Essen

Ihr habt Hunger? – Kein Problem!

Chinesisches Essen

Chinesisches Essen

In Changchun kann man jeden Tag des Aufenthalts ein anderes Restaurant aufsuchen. Nach Schätzungen der Expats hier vor Ort, bekommen selbst Leute, die dauerhaft hier in Changchun sind, Probleme alle Möglichkeiten auszuschöpfen.

Die Möglichkeiten reichen vom Straßenimbiss, über kleine Speiselokale und Restaurants, die innerhalb von 10 Minuten Fußweg zu erreichen sind, bis zu Nobelrestaurants, die sowohl eine sehr gute chinesische als auch eine vielfältige westliche Küche anbieten.

So gibt es neben zahlreichen Deutschen Restaurants (z.B. „Drei Kronen 1308“ oder „Die Deutsche Backstube“) auch Indische, Italienische, Thailändische, Koreanische und  Japanische Restaurants, sowie McDonald’s, Subway, PizzaHut, KFC, Häagen Dazs und Starbucks.

Unbedingt probiert haben muss man HotPot, Teppanyaki und gebratene Spießchen.

Eine typische chinesische Mahlzeit besteht aus mehreren kleinen Gerichten- z.B. gebratenem Gemüse, Fleisch, Fisch, Salat, Tofu-Gericht oder Nudeln. Wussten Sie das in Nordchina hauptsächlich Nudeln gegessen werden und in Restaurants nur selten Reis gegessen wird? Die berühmte Peking-Suppe gibt es leider nur in Deutschland, aber die Peking-Ente müssen Sie probiert haben!

Empfehlenswert sind die westlichen Buffets vom Shangri-la Hotel (Frühstück-Mittag-Abendessen), New Century oder Jin an Hotel (täglich wechselndes Abendbuffet).

In vielen Einkaufs-Malls findet man sogenannte Food-Courts mit einer großen Auswahl an Speisen zu günstigen Preisen.

Im Trend liegen kleine, gemütliche Cafes, Bars mit Live-Musik sowie „Biergärten“. Nach einem anstrengenden Tag kann man sich entweder in einem Cafe mit einer Kaffee-Kreation und Kuchen belohnen oder man trifft sich mit Freunden auf ein Bierchen in einer der zahlreichen Bars. Das Bierangebot in Changchun ist fantastisch-es reicht mittlerweile von lokalem Bier wie Tsingtao oder Snow Bier bis hin zu original Deutschem Bier und Weizen.

Die Sauberkeit entspricht in vielen der kleinen Imbisse und Restaurants nicht immer dem Deutschen Standard. Am besten halten Sie sich an die Einheimischen und gehen nur in Restaurants, die gut besucht sind.  Vorsicht vor Glutamat und zu scharfen Essen, das verträgt der westliche Magen durchaus nicht immer. Hot Pot

Hot Pot

 Eine Frage die uns Deutsche beschäftigt soll hier auch beantwortet werden: „Isst man in China Hunde?“

Der Hund ist eine eher koreanische Spezialität, die gern im Winter gegessen wird, da Hund gut bei Atemwegserkrankungen sein soll. Da in Nordchina viele Koreaner leben und es im Winter sehr kalt ist, kann man in einzelnen Koreanischen Restaurants tatsächlich Hund bestellen. Aber es handelt sich hier um Zuchthunde (ähnlich Windhunde) und um eine wirkliche Ausnahme auf der Speisekarte. Wussten Sie das Hundefett als Arzneimittel auch in Deutschland bekannt ist?